Kreditkündigung was beachten – Tipps und Hilfe

Kreditkündigung was beachten

Eine Kreditkündigung durch die Bank kann für finanzielle Unruhe sorgen. Es ist wichtig, die Voraussetzungen zur Kündigung des Kredits zu kennen. Laut dem Bürgerlichen Gesetzbuch kann die Bank den Kredit kündigen, wenn der Kreditnehmer mit zwei Raten und 10% der Kreditsumme in Verzug ist. Auch eine objektive Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden oder der Wert der als Kreditsicherheit hinterlegten Immobilie können zur Kündigung führen. Die Bank ist jedoch verpflichtet, vorher eine schriftliche Mahnung zu senden und ein Gesprächsangebot zur Lösungsfindung anzubieten.

Wenn es um Kreditkündigung geht, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten. In diesem Artikel werden wir Ihnen nützliche Tipps und Hilfe geben, um in dieser Situation erfolgreich zu navigieren.

Kündigung eines Dispokredits

Der Dispokredit ist eine komfortable Möglichkeit, kurzfristige finanzielle Engpässe zu überbrücken. Allerdings kann die Bank auch den Dispokredit kündigen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Wenn der Kreditnehmer wiederholt Zahlungen auf sein Konto unterlässt oder sein SCHUFA-Score zu niedrig ist, behält sich die Bank das Recht vor, den Dispokredit zu kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt in der Regel 30 Tage. Es ist wichtig zu beachten, dass der Dispokredit auch dann gekündigt werden kann, wenn er gerade nicht in Anspruch genommen wird.

Im Falle einer Kündigung des Dispokredits können die Schulden des Dispokredits nicht dem Pfändungsschutz unterliegen. Dies kann zu finanziellen Schwierigkeiten führen, da die Bank möglicherweise weitere Maßnahmen zur Rückzahlung der Schulden ergreifen wird. Es ist daher ratsam, frühzeitig mit der Bank in Kontakt zu treten und nach alternativen Lösungen zu suchen.

Um eine Kündigung des Dispokredits zu vermeiden, ist es wichtig, regelmäßige Zahlungen auf das Konto zu leisten und den SCHUFA-Score im Auge zu behalten. Bei finanziellen Schwierigkeiten kann es hilfreich sein, professionellen Rat bei einer Schuldnerberatungsstelle einzuholen.

Dispokredit

Eine mögliche Alternative zum Dispokredit ist die Beantragung eines Ratenkredits mit festen Rückzahlungsraten. Dies gibt dem Kreditnehmer eine bessere Kontrolle über seine Finanzen und reduziert das Risiko einer Kündigung seitens der Bank.

„Es ist ratsam, frühzeitig mit der Bank in Kontakt zu treten und nach alternativen Lösungen zu suchen, um eine Kündigung des Dispokredits zu vermeiden.“ – Finanzexperte Max Mustermann

Sonderregelungen während der Corona-Krise

Aufgrund der Corona-Krise gibt es spezielle Regelungen, die eine Kreditkündigung verhindern können. Das Gesetz zum Darlehensnehmerschutz, vom Bundestag und Bundesrat verabschiedet, ermöglicht es den Vertragsparteien, in Krisenzeiten das Darlehensverhältnis nicht sofort zu beenden.

Siehe auch  Credit Europe Bank: Ihr Partner für Finanzen

Eine gesetzliche Stundung von drei Monaten kann für die Tilgungsrate vom 1. März 2020 bis 30. Juni 2020 gewährt werden, wenn der Kreditnehmer Einnahmeausfälle aufgrund der Krise nachweisen kann. In dieser Zeit ist auch eine Kündigung seitens des Kreditgebers ausgeschlossen.

Corona-Krise

Beispiel für eine Kreditkündigung während der Corona-Krise:

„Die Corona-Pandemie hat meine Einkommenssituation stark beeinflusst, was sich auch auf meine Kreditzahlungen ausgewirkt hat. Glücklicherweise habe ich dank der Sonderregelungen zur Kreditkündigung während der Corona-Krise eine Stundung meiner Tilgungsraten erhalten. Dadurch konnte ich finanzielle Engpässe überbrücken und musste mir keine Sorgen um eine Kreditkündigung machen. Diese Sonderregelungen haben mir wirklich geholfen.“[Name des Kreditnehmers]

Kredit selbst kündigen

Wenn absehbar ist, dass die Kredittilgung in Zukunft nicht mehr möglich sein wird, kann der Kreditnehmer den Kredit selbst kündigen. Die Regelungen dafür hängen von Art und Abschlusszeitpunkt des Kredits ab. Bei Ratenkrediten mit Vertragsdatum nach dem 11. Juni 2010 kann der Kreditnehmer den Kredit mit einer Kündigungsfrist von einem Monat kündigen. Bei Verträgen vor dem 11. Juni 2010 beträgt die Kündigungsfrist drei Monate, vorausgesetzt, der Kredit wurde mindestens sechs Monate getilgt. Es kann jedoch eine Vorfälligkeitsentschädigung seitens der Bank verlangt werden.

Alternativen zur Kreditkündigung

Wenn Sie eine Kreditkündigung verhindern oder die möglichen Konsequenzen abmildern möchten, empfiehlt es sich, frühzeitig das Gespräch mit Ihrer Bank zu suchen. Dadurch ergeben sich verschiedene Optionen, die Sie gemeinsam mit Ihrem Bankberater besprechen können.

Eine Möglichkeit ist die Verlängerung der Darlehenslaufzeit. Dadurch können Sie die monatlichen Raten reduzieren und finanzielle Entlastung erreichen. Eine weitere Option ist die Tilgungsaussetzung, bei der Sie vorübergehend keine Tilgungszahlungen leisten müssen. Dadurch erhalten Sie einen zeitlichen Spielraum, um Ihre finanzielle Situation zu verbessern.

Des Weiteren kann eine Tilgungssatzänderung in Betracht gezogen werden. Hierbei wird der Tilgungssatz angepasst, wodurch die monatlichen Raten gesenkt werden. Eine Umschuldung bei einer anderen Bank kann ebenfalls eine alternative Lösung sein, um eine Kreditkündigung zu vermeiden. Dabei sollten Sie verschiedene Angebote vergleichen, um das beste Angebot zu finden, das Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Über Christian 131 Artikel
33 Jahre alt, gebürtig aus Cuxhaven und bekennender Kaffeejunkie :-). Ich interessiere mich schon seit meiner Kindheit für Finanzen & Technik. Dieses Interesse übertrage ich in meinem beruflichen Leben sowie im Privaten. Viel Spaß beim Stöbern!